top of page

KI. Zwei Buchstaben, die uns im Moment besonders fesseln?

Aktualisiert: 25. März

Die letzte Woche in Wien werde ich nie vergessen.

Ich war wieder mit der Wiener U-Bahn unterwegs. Ganz gleich, wie alt die Menschen waren, das wichtigste Kommunikationsmittel war in fast allen Fällen das Handy.  Mit gebeugten Schultern - wie ein alter, ausrangierter Kleiderbügel - „wischten“ sie über das Display, als wären sie auf der Jagd. Die Nase ist fast mit dem Display des Handys kollidiert.  Andere unterhalten sich lautstark. Nein, nicht mit ihrem Gegenüber, sondern mit dem Lautsprecher ihres Handys. Wieder andere waren mit ihren „Ohrstöpseln“ in Gedanken versunken - abgeschottet von der Außenwelt. Mein einziger Gedanke: „Mei, ich muss mir keine Sorgen machen: Trainer:innen werden nach wie vor gebraucht. Trotz KI.“ 


Was erwartet Dich in diesem Beitrag:






 

Warum ist "menschliche Kommunikation" in Zeiten von KI wichtig?

Weil in einer Welt, in der Algorithmen immer mehr Aufgaben übernehmen können, menschliche Kommunikation zum entscheidenden Differenzierungs-merkmal wird. 


Zweifellos ist KI eine großartige Errungenschaft, die unser Leben und unsere Arbeit erleichtert und verbessert. Aber “menschliche” Kommunikation ist der größte Hebel für einen entspannten Arbeitsalltag. In einer Welt, die von digitaler Kommunikation durchdrungen ist, wird die Fähigkeit, sich klar und engagiert auszudrücken, zu einer unverzichtbaren Kompetenz. Ob es darum geht, komplexe Ideen zu vermitteln, Teams zu führen oder Beziehungen aufzubauen - Kommunikation ist der größte Hebel für einen entspannten und erfolgreichen Umgang miteinander. 


Kommunikation als wertvolle Währung?


Aber entwickeln wir unsere Kommunikationsfähigkeiten? Prüfen wir, welche Möglichkeiten es gibt, unsere Sprache wie ein Messer zu schärfen oder wie ein Stetoskop zu untersuchen, welche Reaktionen wir auslösen?  

 

Dass Kommunikation eine wertvolle Währung ist, wird mir bei jedem Telefonat bewusst! Wie das letzte Glas Wasser in der Wüste suche ich oft den (Service-)Mitarbeiter:in, der mich versteht und unterstützt und mich nicht mit den Sätzen "Schreiben Sie eine E-Mail an info@xxx" abblitzen lässt. 

 

Kommunikationsfähigkeit wird ein unverzichtbares Gut. Am schönsten hat sich das bei der letzten Trainingsanfrage gezeigt, als eine Tischlerei ein Training für ihre Mitarbeiter:innen wollte, dass die Vorzüge des Telefonats gegenüber dem E-Mail aufzeigen. 

 

Ich persönlich finde KI genauso spannend wie viele andere. Ich benutze sie selbst. Fast immer am Ende. So muss ich mir keine Sorgen mehr um Tippfehler machen. Arbeitsersparnis hat sie mir noch keine gebracht, Ideen schon. Aber die persönliche Note, die bleibt im eigenen Text. Und vor allem im Dialog mit meinem Gegenüber. Die Technik entwickelt sich weiter.


Ob Du und ich uns weiterentwickeln, das bestimmen wir selbst. Du entscheidest, wie wichtig diese zwei Buchstaben für Dich werden! 


Wofür steht KI. Noch?


KI. Zwei Buchstaben, die dich fesseln werden: 

  • KI steht für Künstliche Intelligenz, die unterstützt. Und. 

  • KI als kommunikatives Ich, das Deinen Dialog einzigartig macht. 

 

Was ist Dir im Berufsalltag wichtig? Wie kombinierst Du "beide KI-Welten"?


Sichere Dir meinen kostenfreien E-Mail Kurs: "Vom leeren Blatt Papier zum magischen ersten Satz":



Meine KI-Weiterbildungstipps im ersten Halbjahr 2024!


Wie entwickelst Du Deine KI und vor allem Dein “kommunikatives Ich”? Hoffentlich nicht so ;-)?


Veranstaltungstipps für die Weiterentwicklung Deines "kommunikativen-Ichs"

  1. Wie geht eigentlich gehirngerechte Visualisierung? Am 16.04. von 19.00-21.00 Uhr lernst Du mit „HOW TO: Visualisierung im Business Training“, Deine Trainingsinhalte visuell ansprechend und effektiv zu vermitteln, um Dein Publikum zu fesseln und Deine Trainingsziele zu erreichen. Auch für Führungskräfte oder Mitarbeiter:innen mit Präsentationsverantwortung!

  2. Insights zu Unternehmen wie ÖBB, EVN, aber auch vom Pressesprecher des Parlaments über digitale interne Kommunikation am 17.04 und 18.04.2024 in Wien

  3. Fesselnd präsentieren - ganz ohne KI. Das geht! Denn ein magischer erster Satz sowie Bildhaftigkeit, eine klare Kernaussage und nicht zuletzt eine lebendige Interaktion mit den Teilnehmenden, macht eine ganz persönlich gestaltete Präsentation aus. Genau hier setzt dieses 3,5 h Online-Seminar am 19.06.2024 an. Dein Link zur Anmeldung und weitere Infos.


Veranstaltungstipps für die Weiterentwicklung Deiner Anwendung der "Künstlichen Intelligenz"

  1. Individuelle Workshops mit Gernot Winter und Christoph Wirl: KI 101: ein erster Einstieg fürs Team oder KI in HR: Tools im Einklang mit der DSGVO oder KI in der Bildung: neue Instrumente -> mehr dazu unter

Hast Du Interesse an einer Zusammenarbeit? Dann geht es hier zu meinem Terminkalender für ein Kennenlernen.



Mein Name ist Monika Keil und ich bin die kreative Kraft hinter Keils Viakanta. Meine Leidenschaft ist die Gestaltung von Kommunikation: in Führungssituationen, bei Präsentationen, in der Gestaltung von Meetings und in der Moderation von Workshops. Ich unterstütze Dich dabei, Inhalte nicht nur informativ, sondern auch inspirierend, unterhaltsam und unvergesslich (merkWÜRDIG) zu gestalten.

 

Gemeinsam mit meinen Kolleg:innen konzipiere ich Lernreisen, Tagesseminare oder individuelle Kombinationen von Online- und Präsenzformaten. Ganz gleich, ob es um Führung, Präsentationstechnik, Meetinggestaltung, Resilienz, Konfliktregulierung, Veränderungsprozesse oder Strategieworkshops sind. 

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die magische 3.

Comments


bottom of page