top of page

Die 2. Wie kurZWEIlig.

Wann empfindest Du etwas für kurZWEIlig?

Im Dezember ein (oder zwei ..) Treffen mit Freunden oder Arbeitskolleg:inne vor Weihnachten?

Ein Gespräch mit einem aufmerksamen Zuhörer?

Ein Gespräch mit einem originellen Fragesteller?

Ein Konzert, ein Kabarett mit einem interessanten Künstler?

Ein Training, dass abwechslungsreich gestaltet wurde?

Oder auch Langeweile. Denn die kann kurzweilig entspannend sein!

Eine ZWEIdeutigkeit, die Deinen Geist zum Nachdenken bewegt?


Zu ZWEIt entsteht etwas. Doch wie schaffen wir es, mehr kurZWEIligkeit in unsere Gespräche zu bringen?


In diesem Beitrag liest Du meine 3 Optionen für mehr kurZWEIlige Gespräche. Achtung: Wille für ein kurZWEIliges Gespräch muss vorhanden sein!
  1. Ein Gespräch mit der Frage starten: "Was beschäftigt Dich gerade besonders?

  2. Ein kurZWEIliges Fragenset von Markus Schönell "in peto" haben.

  3. Diese erste Sequenz beim Start eines Trainings streichen: "Herzlich Willkommen, schön, dass Sie da sind. Heute geht es um ..., mein Name ist und ich bin ....! Gilt auch für Präsentationen usw.! Gerade bei Online-Sequenzen fördert diese Sequenz zum Start den Sleep-Modus Deiner Zuhörer:innen!

Besonders wichtig bei Online-Gesprächen!
Vorlage von: https://amazing-communications.de/
Hol Dir die Weihnachtskalendervorlagen von: https://amazing-communications.de/


zu Tipp Nummer 1: 🔥 Die “Kickstarter-Frage”: Was beschäftigt Dich gerade besonders?

Eine Frage, die weder zu offen noch zu eng und begrenzend ist. Sie lädt Dein Gegenüber ein, zum Kern der Sache vorzudringen und mitzuteilen, was ihm/ihr besonders wichtig ist. Sie fokussiert und lädt ein, das mitzuteilen, was gerade am Herzen liegt.

Es ist eine Frage, die sagt: Lass uns darüber reden, was uns wirklich wichtig ist.

Es ist eine Frage, die eine erstarrte Agenda auflöst, den Small Talk überspringt und eine vorgegebene Diagnose vermeidet.


Mein Bonustipp:

Ich setze diese Frage gerne beim Akquisegespräch ein: Sie gibt sie mir Orientierung, ob mein Gegenüber gerade sehr offen ist, was ihn/sie gerade beschäftigt oder ob es einfach nur ein "schau ma mal, was die drauf hat" Gespräch wird.


Diese Frage stärkt "unbewusst" die Beziehungsebene und fördert das Vertrauen.


Ich habe diese "Kickstarterfrage" im Buch “The Coaching Habit” von Michael Bungay Stanier kennengelernt und setze sie in Führungskräftetrainings ein: Als Tipp für einen Einstieg in Mitarbeitergespräch. Darauf folgen von 6 weitere einfache Fragestellungen.


Du willst mehr wissen? Dann sende mir eine Mail an monika.keil@viakanta.at mit dem Betreff "Kickstarter-Bonusfragen" und Du bekommst einen Auszug aus meinem Handout (innerhalb von 24 Stunden, da ist kein "Automatikmodus" dahinter).


zu Tipp Nummer 2: Mit einem kurZWEIligen Fragenset in die Woche!

Markus Schönell postet jeden Montag auf Linkedin 6 Fragen. Das coole daran: Markus überlegt sich diese Fragen immer zu einen bestimmten Thema. Als kleiner Tipp für Online-Check-in's: Lass die Teilnehmer:innen würfeln, welche Frage sie beantworten wollen.


Das bedeutet, wenn Du Dir jede Woche nur 1 Frage mitnimmst, hast Du für jede Gelegenheit einen spannenden Einstieg in ein Gespräch. Garantiert :-).

Ein ganz kleinen Auszug seiner Fragen findest Du hier:

  • Wie bereitest Du Dich auf die aktuelle Woche vor?

  • Was hat Dich schon mal so richtig unvorbereitet getroffen?

  • Was denkst Du: Wann schlägt Vorbereitung die Planung?

  • Was braucht gute Vorbereitung?

  • Wohin richtet sich Deine (oder unsere) Aufmerksamkeit?

  • Bei Halloween: Für was gibt es diese Woche Süsses oder Saures?

  • Wie feierst Du Erfolge?

  • Blickst Du positiv oder negativ in die Zukunft?

  • Welche Technologie sollte in der Zukunft entwickelt werden?

  • Wie präsent ist Zukunft in Deinem Alltag?

  • Welches Thema braucht mehr Beachtung in Deinem Netzwerk?

  • Was macht für Dich ein gutes Netzwerk aus?

  • Zu welchem Thema möchtest Du Dich stärker vernetzen?

  • Wie wichtig ist für Dich Einigkeit?

Markus bringt Dich spielend mit Fragen in die Woche, abonniere ihn auf Linkedin und lass Dich einfach inspirieren für Dein kurZWEIliges Fragenset!


Mein Bonustipp:

Ich setze 6 Fragestellungen (wegen dem Würfeln) gerne beim Training zum Kennenlernen ein: Sie gibt mir und den Teilnehmer:innen einen guten Einblick, was jeden beschäftigt und wie die Meinung dazu ist.


Wenn ich das Gefühl habe, die Gruppe ist für eine offene Runde im Raum noch nicht bereit, dann lass ich die Teilnehmer:innen diese Fragen zuerst zu zweit auswürfeln. Und dann die Erkenntnisse - wer will - in der Gruppe teilen.



zu Tipp Nummer 3: Jede:r findet diese erste Sequenz eines Trainings oder einer Präsentation langweilig. Zumindest, wenn ich danach frage 😆:

"Herzlich Willkommen, schön, dass Sie da sind. Heute geht es um ..., mein Name ist und ich bin ....! Gerade bei Online-Sequenzen fördert diese Sequenz zum Start den Sleep-Modus Deiner Zuhörer:innen: Denn sie fördert das Verhalten: "Kenn ich schon, ich mach dann mal was anderes ...!


Doch was stattdessen tun? Da gibt es viele Möglichkeiten! Den einfachsten nenne ich gern zu Beginn: Überlege Dir welches Bild, welcher Gegenstand paßt denn zu Deiner Kernbotschaft?

  • Wenn Du mit einem Problem einsteigst: Kannst Du eine harte Nuss in der Hand halten. Eine kurze Pause machen, bevor Du beginnst und dann starten: In diesem Jahr hatten wir viele harten Nüsse zu knacken! Eine davon war: xxxx

3 Einstiegsvarianten für eine (Weihnachts-)rede findest Du in diesem Video:

Wenn Du das Video bis zum Ende anschaust, gibt es auch einen Tipp zum Download. Diese Geschichte zum Download findest Du hier:

Geschichten_zumVorlesen_CharlieChaplin
.pdf
PDF herunterladen • 694KB


Meine Einladung an Dich: Vielleicht willst Du 1ne dieser Optionen für mehr kurZWEIlige Gespräche auch in Deinen Alltag integrieren? Sende mir doch Deine kurZWEIlige Frage oder Idee für eine kurZWEIlige Gesprächsführung!

Vielleicht willst Du auch etwas in Deinem beruflichen Alltag integrieren, dann bist Du bei uns richtig.

Mein Name ist Monika Keil und meine Leidenschaft sind die Gestaltung von MERKwürdigen Präsentationen, von Führungskräftetrainings, die zum Nachdenken anregen und Online-Meetings, die jede:n in den Bann ziehen.

Zusätzlich bin ich ein Technik-Freak:

  • Damit gebe ich Dir und Deinem Team einen sicheren Halt in der MS-Teams Umgebung, entwickle mit Dir Strategien für die effiziente Nutzung.

  • Mit OBS-Studio versetzen wir Deinen Online-Präsentationen einen WOW-Effekt in Studio-Qualität

Gemeinsam mit meinem Team bin ich Dein Ansprechpartner für die Aus- und Weiterbildung in Deinem Unternehmen.

Lust auf einen Kennenlerntermin, dann freue ich mich auf Deine Kontaktaufnahme!

  • Dann schau Dich doch mal hier um: www.viakanta.at oder kontaktiere mich

  • Monika Keil, Lafnitzstr. 19, 7574 Neudauberg, Tel.nr. +43 699 118 01 107, monika.keil@viakanta.at

Eine gute Zeit wünschen wir Dir!




32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page