Vom Strohfeuer zum Lagerfeuer. Wie du das Feuer der Zusammenarbeit am Köcheln hältst.

Aktualisiert: vor 3 Tagen




8 Tipps, um die Interaktion bei Online-Meetings zu fordern und fördern.


Die ersten Meetings sind gut gelungen. Mit Freude und Energie waren deine TeilnehmerInnen bei den letzten Online-Meetings dabei.


Doch halt ... war es nur ein Strohfeuer?


War es deswegen, weil einfach alle interessiert waren, sich ONLINE zu sehen?


Oder sind eure Meetings schon sehr interaktiv und effektiv gestaltet?

Dann gratuliere ich euch!

Ich freue mich, wenn du im Kommentar einen deiner Tipps für uns hinterlässt.


Wenn du zu Jenen gehörst, die


  • auf der Suche nach neuen Impulsen sind,

  • noch wenig Erfahrung mit den technischen Online-Tools haben,

  • noch wenig Erfahrung mit interaktiven Methoden haben und bei euch meistens Eine(r) redet und die Anderen zuhören,

  • der Meinung sind, dass eine Agenda und ein Protokoll für ein effektives Meeting ausreichen,


dann ist dieser Blogbeitrag richtig für dich. Lass dich inspirieren und im besten Fall bist du gleich beim nächsten Online-Modul mit dabei!


Denn ONLINE gibt es noch zusätzliche Herausforderungen: Die fehlenden technischen Kenntnisse des Meetingleiters/TeilnehmerInnen und/oder die geringere Aufmerksamkeitsspanne als in Präsenzmeetings.


In diesem Beitrag findest du:


  • Eine Variante, wie du den Start eines Meetings humorvoll gestaltest.

  • Eine Variante, wie du die Erfahrungen deiner TeilnehmerInnen abholst.

  • 3 Tools und 3 Methoden, die die Zusammenarbeit online möglich machen. Tools, die du vielleicht noch nicht kennst.

In Summe: 8 Tipps, die die Interaktion bei Online-Meetings fordert und fördert.

Huch, eine gerade Zahl, nun ja macht auch nichts, oder ;-)?


1. Wie gelingt ein humorvoller Einstieg, mit dem du deine TeilnehmerInnen einstimmst?

Bei Stephanie Wagner auf Linkedin habe ich das Bullshit-Bingo für Online-Meetings entdeckt .. und eine wienerische Variante daraus gemacht :-).




Du kannst die Vorlage gerne nutzen und bei deinem Meetingstart einsetzen. Das Bullshit-Bingo kann gerne von den TeilnehmerInnen ergänzt werden. So sind die ersten Lacher garantiert!


2) Wie holst du die Erfahrungen deiner TeilnehmerInnen ab? 

Wie holst du die Erfahrung deiner TeilnehmerInnen ab. Wie kannst du schnell Themen priorisieren? Wie kannst du die Stimmung "einfangen"?


  • Probier doch mal Live-Abfragen mit dem Tool Mentimeter aus!

Auf diesen Bilder siehst du unterschiedliche Darstellungen für unterschiedliche Abfragen. Du bereitest die Fragestellungen vor und kannst sie live zum Einsatz bringen. Ich mag es, weil ich etwas vor meinem Auge habe und klar ist, in welche Richtung es geht. Diese Umfragen habe ich mit dem Tool mentimeter angelegt.

  • Die Vorteile: Das Tool ist kostenfrei und einfach zu bedienen. Jeder kann seine Stimme abgeben und ihr bringt euch sichtbar auf den aktuellen Stand. Schnell, einfach und übersichtlich.

  • Der Aufwand: Du benötigst ca. 10 Minuten Vorbereitungszeit, denn du musst dir die Fragestellung überlegen und die Vorlage im mentimeter anlegen.

Wenn du mentimeter gleich ausprobieren willst, dann klicke hier auf den Link und gib deine Stimme ab. Das Ergebnis kannst du über diesen Link abrufen.


3) Wie bereitest du Fragestellungen zur Diskussion - ONLINE - auf?

Wie bringt ihr euch gegenseitig auf den aktuellen Stand eurer aktuellen Aufgaben?


  • Probier doch mal eine Empathy-Map aus!

Auf diesem Bild siehst du meine Mappe für einen Teil meiner heutigen Aufgaben. Ich mag es, wenn ich etwas vor meinem Auge habe und klar ist, warum ich diese Aufgaben heute erledige. Diese Mappe habe ich mit dem Tool aww.app angelegt.

  • Die Vorteile: Das Tool ist kostenfrei und einfach zu bedienen. Jeder kann die Vorlage nutzen und ihr bringt euch mit deutlich mehr "Randinfos" auf den aktuellen Stand. Es bereitet sich Jede(r) vor. Du kannst Online die Break-Out Räume nutzen, so diskutiert ihr schon untereinander. Der Einstieg ist übersichtlich und mit einem roten Faden versehen.

  • Der Aufwand: Du benötigst ca. 30 Minuten Vorbereitungszeit, denn du musst dir etwas überlegen und die Vorlage im aww.app anlegen.


Wie gestaltet ihr eurer Teamfeedback?


  • Probier es doch mal mit den Leitfragen "Wovon wollen wir mehr", "Wovon wollen wir weniger", "Was soll beibehalten werden" mit dem Tool "Padlet"!


Auf diesem Bild siehst du meinen Vorschlag für das Teamfeedback. Mit ein paar Fotos, ist die Vorbereitung schnell erledigt und die TeilnehmerInnen können in der Sekunde Feedback geben. Anonym oder - wenn du die TeilnehmerInnen vorher per Mail einlädst, auch mit Namen versehen. Ich mag es, wenn ich etwas vor meinem Auge habe und wir fokussiert zusammenarbeiten können.

Dieses Feedback habe ich mit dem Tool padlet.com angelegt.

  • Die Vorteile: Das Tool ist kostenfrei (3 padlets) und einfach zu bedienen. Du kannst in der Sekunde "pinnen", Fotos, Dokumente und Links einbinden. Sogar eine Bewertung ist möglich. Ihr bringt euch mit deutlich mehr "Randinfos" auf den aktuellen Stand. Du kannst sofort nachfragen, diskutieren und jeder ist mit dabei. Jeder hat einen Überblick und kann damit weiterarbeiten.

  • Der Nachteil: Sehe ich keinen. Außer, dass Feedback transparent wird ;-)


Lust, es gleich auszuprobieren? Dann pinne doch hier deinen Kommentar!


Wenn du Interesse hast, Methoden und Tools kennenzulernen, die du nutzen kannst, um klare und energievolle Meetings zu gestalten, dann komm doch zu uns ins nächste Modul 4 aus der Reihe: "Online-Meetings MERKwürdig gestalten".

Warum mit mir, mit uns? Nachstehend findest du eine der Rezensionen aus dem Modul 2. Danke an Evelyne für dein wertschätzendes Feedback!



Der nächste Termin ist:


Start: 26.06.2020, Freitag von 10.00-11.00h.


Bist du mit dabei? Melde dich hier an. Du erhältst Donnerstag Abend den Link zum Zugang für das Meeting am Freitag und den Zugang zum Online-Kurs. Deine Investition: 25 Euro exkl. Mwst. Deine Zeit und Deine Energie.


Zusammenfassung:

  • Dauer: Jeweils 60 Minuten live plus Unterlagen in unserer blended-learning Plattform blink.it.

  • Die Veranstaltung findet online mit der Software ZOOM statt.

  • In den Online Meeting erlebst du zusätzlich, wie Breakout-Räume online funktionieren, welche Werkzeuge und Tools es für die Zusammenarbeit Online gibt.

  • Zielgruppe: Die Veranstaltung ist für JEDEN gedacht, der jetzt in Online-Meetings dabei ist oder eines moderiert und sich weiterentwickeln will.


Nimm langweilige Meetings als Anlass dich zu verbessern. Kritisiere nicht, sondern zeige wie es anders geht. Zeige den Kritikern bessere Wege auf.


Nicht durch Worte. Durch Ergebnisse.


Lass dich nicht entmutigen. Beginne mit einem der 8 Tipps und/oder melde dich an.


Dann gewinnst du ein Mehr an Meetingergebnissen und Erlebnissen.


  1. Deine Teilnehmerinnen gehen energiegeladen und mit einem klaren Kopf aus dem Meeting.

  2. Du stärkst damit den Zusammenhalt und förderst das Vertrauen!

  3. Du förderst die Eigenverantwortung jedes Teilnehmers!


Ansonsten wirst du untergehen. In einem Meer an nutzlosen Meetings.


Gestalte anders, sei MERKwürdig und stärke den Zusammenhalt ... noch mehr in Meetings.


Deine Monika.


ZAHLUNG PAYPAL | SSL-ZERTIFIZIERT

 

KEILS VIAKANTA

Lafnitzstraße 19, 7574 Neudauberg

VERNETZE DICH MIT UNS

  • Weiß Pinterest Icon
  • Weiß Facebook Icon
  • XING_WEISS
  • Weiß YouTube Icon
  • Weiß Pinterest Icon
  • Weiß Facebook Icon
  • XING_WEISS
  • Keil's Viakanta YouTube